Vollkostenrechnung wird garnicht angedacht.. weil die Armeeabschaffung und die Bevormundung bezweckt werden

Wir müssen die Aufwände und Erträge der beiden Varianten berücksichtigen also nicht nur die Erträge wie dies von Seiten der Befürworter oft gemacht wird:

Annahme der Initiative:
Aufwände:
Kosten der Freiheit und der Freiheitlichen Grundeinstellung des Staates
Zeitaufwand für das Abholen / Einlagern der Waffe
Kosten für die Bewachung
Kosten für Lagerung
Kosten für die Wartung
Benzinkosten für die Fahrt ins Logistikzentrum um die Waffe abzuholen
Kosten in Form von Umweltbelastungen
Bürokratiekosten für die Register
Kosten für die Kontrolle, da jedes Gesetz Kontrollen bedarf
**Kosten aus Sicherheitsverlust

Erträge:
Ertragsausfall für die Schützenverbände weil sie weniger Leute rekrutieren können
Nutzengewinn aus einheitlichem Register im Vgl. zu den bestehenden Kantonalen
**Erträge aus Sicherheitsgewinn

Diese Aufstellung ist sicherlich nicht abschliessend und wird es auch nicht werden, weil die Armeeabschaffung angestrebt wird und die Sicherheit nur gut klingt im Initiativtitel...

31 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Waffen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production