Der Kapitalismus braucht Wirtschaftswachstum

Keine Arbeitslosigkeit ohne Wirtschaftswachstum ist sicher denkbar, wer aber nicht ohne Wirtschafswachstum auskommt ist der Kapitalismus. Das Kapital will verzinst sein, was ohne Wachstum bedeutet, das ein Teil der Bevölkerung immer ärmer würde. Wenn die Produktivitätsfortschritte in der Wirtschaft nun statt durch Wachstum durch tiefere Arbeitszeiten kompensiert würden, hat man zwar keine Arbeitslosigkeit und kein Wirtschaftswachstum, dafür aber eine langfristig unhaltbare Umverteilung der Einkommensverteilung und Verarmung grosser Teile der Bevölkerung.

3 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.