Politische Bildung ist die Basis für politisches Handeln und als solches nur interessant, wenn man als Junger auch die Chance hat das Gelernte umzusetzen.

Es braucht mehr als nur politische Bildung - es braucht mehr als nur die Erklärung wie das System funktionieren würde, wenn man denn abstimmen dürfte!

Politik ist uncool, weil ...
... ich ja sowieso nicht abstimmen darf
... in den Parlamenten jo sowieso hauptsächlich alte Politiker sitzen (Durchschnittsalter des Nationalrats zwischen 51-56 seit über 3 Jahrzehnten)
... weil alles sowieso immer viel zu lange geht bis sich endlich etwas ändert (bis eine Initiative zur Abstimmung kommt dauert es mehrere Jahre)
... weil Politik sowieso nur ein Hickhack und sich persönlich Profilieren ist.

Politische Bildung kann nur dann Erfolg haben, wenn die Jungen zum gleichen Zeitpunkt auch abstimmen dürfen und entsprechend auch Gewicht bekommen!
Und solange die Jungen von den Parteien nicht auf Platz 1 und 2 der Wahllisten gesetzt werden und nur langweilige alte Gesichter auf den Plakaten zu sehen sind, wird es auch kaum für einen Jungen attraktiv sein zu sagen: "Ich interessiere mich für Politik."

Natürlich braucht es einen guten Mix - ich bin auch nicht für einen Bundesrat, der nur noch aus 18-Jährigen besteht, aber mindestens 1 von 7 sollte unter 35 sein und das geht nur, wenn auf allen Ebenen auf sämtlichen Wahllisten immer auch Junge auf den ersten Plätzen sind.

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.