Und wieder eine unnötige Initiative....

  1. Die Anzahl der Suizide mit Armeewaffen verschwindend gering:

http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2010-07/artikel-2010-07-zahlenspiele-mit-toten.html?0=

  1. Tötungsdelikte mit Armeewaffen kommen praktisch nicht vor:

http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2007-49/artikel-2007-49-messerland-schweiz.html?0=

  1. Wir haben schon ein unnötig strenges Waffengesetz.
  2. Waffen werden schon heute registriert.
  3. Wer sich umbringen möchte (wozu eigentlich jede /r das Recht haben sollte) wird einen Weg finden, mit oder ohne Armeewaffen.

Kurz: Hier wird einmal mehr das Stimmvolk hinters Licht geführt, mit dem Schüren von Ängsten, mit einer angeblichen Verbesserung der Sicherheit und der irrationaler Panikmache.

Die Antwort kann nur Lauten: NEIN

74 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Waffen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production