Die Probleme liegen anderswo. Entfremdung und Desinteresse, und ein grosser Mangel an Ideen.

Man sollte sich zuerst fragen ob eine Polarisierung überhaupt stattfindet oder ob es nur so scheint, weil es von den Medien und Interessengruppen gefördert wird.

Die wahrgenommene Verschiebung der Wählerschaft weg von der Mitte kann auch mit der Bevölkerungsstruktur und die geänderten Prioritäten der Menschen erklärt werden.
Wenn sich eine immer grösser werdende Gruppe der Teilnahme am politischen Diskurs entzieht, bleiben halt die Extremen und bestimmen die Diskussion, wenn eine noch überhaupt stattfindet.

Meiner Meinung nach Politisieren die meisten Parteien, ob klein oder gross, völlig ausserhalb des Radars vieler Wähler.
Dazu kommt noch die Tatsache das sich über 2Mio Menschen mit „Migrationshintergrund“ am demokratischen Prozess nicht beteiligen (weil sie es nicht wollen oder können), und diese Gruppe auch nicht seriös vertreten wird.

Die Zukunft des Politzirkus kann bei diesen Voraussetzungen nicht gut sein, aber auch der Zusammenhalt der Gesellschaft und das Zusammenleben in Allgemeinen sind gefährdet.

51 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.