Was spricht gegen klar umrissen Interssen-, Fach- oder Sachgruppen?

Oftmals wird nach Abstimmungen gesagt, dass die Mehrheit nicht immer recht hat.

In der Politik wird aber immer nach Mehrheitslösungen gesucht. Heisst die Mitte tendiert je nach dem zum linken Sprektrum oder zum Rechten.
Damit findet man zwar Mehrheiten, aber ist das dann auch das richtige, wenn Mehrheitsentscheide des Volkes in Frage gezogen werden?
Was in den politischen Gremien gilt, soll nicht für Abstimmungen gelten?

Sind Gruppierungen die sich auf ihre Kerngebiete und -wissen konzentrieren nicht in der Lage Lösungen auszuarbeiten, die vielleicht etwas unkonventionell ausfallen, also abseits der Schienen die aktuell das Geschehen auf der Politbühne beherrschen, aber dennoch zu überzeugen vermögen?

16 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.