Die ganze interne Verrechnerei und das Benchmarking gehört genau zum sinnlosen administrativen Aufwand.

Nur, wer baut das die ganze Zeit aus? Die FdP. Das Anliegen unterstuetze ich durchaus, schöner fände ich es, wenn man darauf verzichten könnte, unzählige Zertifikate einzuführen und zu verlangen, Wirksamkeisstudien a gogo zu verlangen etc, wieviele der Formulare, die KMUs heute ausfüllen, gehen denn auf solcherlei Spässe zurück und aus welcher Ecke kommt denn der ganze Papierliwahn?
Aber was mir schon Sorgen macht, ist die Entwicklung zu abnehmender Entscheidungsfreude, sprich Ausnutzung der Spielräume auf Aemtern. Wenn man für alles und jedes eine detailierte Regelung braucht wirds langwierig, kompliziert, teuer, viel unflexibler - aber nicht fairer.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Öffentliche Ausgaben»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production