Wenn Bundesrat Maurer im Dunkeln tappt, dann zeigt es nur das fehlende Verständnis für die modernen Technologien.

Was wir hier unter Digitalpolitik diskutieren, ist ein neues Verständnis für die Veränderungen, die durch Computer, Mobiltelefone und all dem neumodischen Kram entseht. Jede grundlegende Technologie, sei es die Dampfmaschine, die Elektrizität, der Verbrennungsmotor oder die Petrochemie, haben die Gesellschft weit über die konkrete Nutzung hinaus verändert. Man braucht nur die Zeit um huntert Jahre zurückzudrehen und die meisten von uns hätten grösste Schwierigkeit zurechtzukommen, weil eben alles von dieser Veränderung betroffen ist.

Digitalpolitik ist ein Umgang mit den Veränderungen, die durch die Digitalisierung hervorgerufen werden. Es ist in keiner Weise absehbar, wie sich unser Leben mit den neuen Technologien verändern wird, nur sicher ist, dass es sich radikal verändern wird. Das Menschen mit einer konservativen Einstellung ihre liebe mühe damit habe, wird niemand bestreiten. Aber gerade weil wir nicht im Dunkeln tappen wollen, müssen wir uns ernsthaft dieses Thema beschäftigen.

Ich will auch konkretes Beispiel nennen, damit man mich auch kritisieren kann. Digitalpolitik beinhaltet ein Überdenken des bisherigen Urheberrechts. Geistiges Eigentum wird an Bedeutung verlieren und sogar verschwinden, weil es nicht mehr durchgesetzt werden kann. Die neue Technologie macht es überflüssig, weil es nicht mehr anwendbar sein wird.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang