Entwicklungshilfe muss auf die lokalen Bedürfnisse abgestimmt sein, die Betroffenen müssen eingebunden werden und wesentlich dazu beitragen.

Es müssen die lokalen Bedürfnisse berücksichtigt werden, die Projekte dürfen nicht im weit entfernten Ausland geplant werden, sondern lokal mit der Bevölkerung. Die lokale Bevölkerung muss mitarbeiten, der Regierung dürfen keine Schmiergelder und keine Sitzungsgelder bezahlt werden, vielmehr soll sie sich auch finanziell beteiligen. Dann kann man auch gutem Gewissen mit Geldern aus Europa helfen.

Wenn die Bevölkerung wesentlich mitarbeitet, ist auch gewährleistet, dass das Projekt auch nach dem Abzug der Entwicklerhelfer weiterleben kann. Wenn die Bevölkerung z.B. ihre Brunnen selbst baut und diese nicht von fremden Baumaschinen hingestellt werden, ist gewährleistet, dass das Wissen und der Wille zu deren Wartung lokal vorhanden ist.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Transparenz»

zurück zum Seitenanfang