Viedokameras sind Instrumente der "Neuen Weltordnung".

Die Installation von Videokameras (die für unsere angebliche Sicherheit installiert werden) passiert systematisch in unserem Land. Gleichzeitig wird durch die Hintertür die staatliche Zensur eingeführt.
Dahinter steht eine von den Freimaurern getriebene globale Bewegung, die als "Neue Weltordnung" bekannt ist. Sie bedroht die Freiheit aller Bürger aller Nationen dieser Welt.

Ich behaupte, dass die vielen Kameras, die überall installiert wurden unsere Städte keinen Deut sicherer gemacht haben. Was bringt es, wenn man auf den aufgezeichneten Videos im Nachhinein anschauen kann, wie jemand zusammengeschlagen wird? Das macht die Strassen sicher nicht sicherer.
Was aber sicher erreicht wurde ist, dass sich Bürger ab den vielen Kameras bereits unwohl in gewissen öffentlichen Plätzen fühlen.

Sicherheit ensteht durch die faire Verteilung von Reichtum und nicht durch Videokameras.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Öffentlicher Raum»

zurück zum Seitenanfang