Sollen unsere Babys bei Geburt eingeteilt werden in «Gäste» und «Einheimische»? Oder sollen alle mit gleichen Rechten ins Leben starten dürfen?

Ich finde es absurd, dass bei der Geburt bestimmt wird, welcher Mensch ein vollwertiges Mitglied der Gesellschaft ist, und welcher sich zuerst bewähren muss, um vollständig akzeptiert zu werden.

Ich finde, alle Babys sind gleich, und es gibt keine, die noch etwas «gleicher» sind. Eine Einteilung bei Geburt ist eine Diskriminierung, und wenn diese Einteilung bei Geburt darüber entscheidet, ob dann ein Jugendlicher oder Erwachsener hier bleiben kann oder aus seiner Heimat verbannt wird, dann empfinde ich das als zutieftst ungerecht. Jedes Baby hat die gleichen Chancen verdient.

Darum stimme ich zweimal Nein.

12 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Ausschaffung»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production