Tram Ja, aber bitte ohne Verkehrschaos!

Am 28. November wird über zwei Vorlagen zum Rosengartentram abgestimmt. Bei der Abstimmung geht es nicht darum, für oder gegen ein Tram zu sein. Es geht darum, ob man ein Tramprojekt unterstützt, welches als Folge den Individualverkehr in Wohnquartiere leitet, oder ob man für ein Tram ist und eine sinnvolle Lösung für den Individualverkehr möchte. Leuchtet einem das letztere Szenario ein, so empfiehlt es sich zweimal Nein zu stimmen. Denn auch der Stadtrat befürwortet ein Rosengartentram, doch nicht ohne den Individualverkehr zu berücksichtigen. Hält man an der ersten Variante fest, sollte man sich bewusst sein, dass die Idee möglicherweise trotzdem nicht zustande kommt und damit bis zu 31 Millionen Franken an Projektierungskosten in den Sand gesetzt werden. Dies, weil es sich beim Rosengarten um eine Kantonalstrasse handelt, über die letztlich der Kanton entscheidet und dieser wiederum an einer Lösung für alle Verkehrsteilnehmer interessiert ist.

Eine Untersuchung des städtischen Tiefbauamts zeigt, dass während der gegenwärtigen Sanierung der Hardbrücke der Individualverkehr nicht einfach verschwindet, sondern dass ein Grossteil des Verkehrs auf die Europa- und die Kornhausbrücke, in den Milchbucktunnel und in die Wohnquartiere ausweicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies anders wäre, wenn das Rosengartentram ohne Lösung für den Individualverkehr durchgesetzt würde.

Weil ich mich für ein gut ausgebautes und attraktives öffentliches Verkehrsnetz einsetze, befürworte ich ein Rosengartentram. Doch weil ich auch eine Realistin bin, stimme ich am 28. November zweimal Nein. Damit eine sinnvolle und umsetzbare Lösung für die Bedürfnisse aller Verkehrsteilnehmer und der Umwelt gefunden wird.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Wohnen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production