Nach Annahme der Initiative geht es Jahre, bis sie umgesetzt ist. Der Gegenvorschlag kann sofort umgesetzt werden. Darum ja zum Gegenvorschlag.

Würde die Initiative angenommen und der Gegenvorschlag nicht, dann folgen mehrere Jahre Diskussionen im Parlament über die Ausführung der Initiative. Das ist natürlich das, was die SVP will: Das Thema schön weiterkochen.
Der Gegenvorschlag hingegen kann ohne Ausführungsgesetz umgesetzt werden, also sofort nach der Volksabstimmung. Weil der Gegenvorschlag ausgereift und umfassend ist.

Fazit: Die SVP will die Initiative, weil sie das Thema Ausschaffung verwalten will, nicht weil sie es lösen will.

Der Gegenvorschlag hingegen ist eine Lösung. Wenn Sie Probleme lösen wollen, stimmen Sie ja zum Gegenvorschlag.

10 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.