Kinder und Jugendliche können mit anderen Spielen ihre Fertigkeiten wie Geschick, Schnelligkeit beweisen - Kreativität der Eltern und Hersteller sind gefragt.

Ich bin kein grosser Spieler von Videospielen, da ich lieber 1:1 mit den Menschen die Zeit verbringe oder ein Spiel mache.

Meine Kindheit hat mich gelernt, dass man mit einfachen und auch selbsthergestellten Spielen das Geschick, Schnelligkeit und die Intelligenz trainieren kann. Dies kann für das spätere Leben genutzt werden.

Die Gewalt in Spielen hat für mich keinen wirklichen Nutzen, den man
ins reale Leben übertragen kann.

4 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Gewaltspiele»

zurück zum Seitenanfang