Man sollte sich sehr gründlich überlegen, ob eine spieziell für Ausländer gedachte Fremdengesetzgebung eine gute Idee ist. Die Geschichte zeigt das Gegenteil...

Sehr geehrte LeserInnen, als einfacher Schüler möchte ich Sie bloss davor warnen, dass eine speziell für Ausländer gefertigte Fremdengesetzgebung A) bisher immmer sehr problematisch war und B) schnell in extremistische Positionen überschlagen kann.

Ungern weise ich darauf hin, dass bereits die NSDAP als 5. Punkt ihres Wahlprogramms folgendes Aufgelistet hatte: „Wer nicht Staatsbürger ist, soll nur als Gast in“ unserem Land „leben können und muss unter Fremdengesetzgebung stehen.“
Die Folgen dieser Gesetzgebung waren überaus dramatisch.

Ich möchte keinesfalls mit diesem Beitrag sagen, dass wir nun bald auch solche extremen Aktionen durchfüren und ich will hiermit auch nicht jemandem Angst machen. Ich möchte bloss darauf aufmerksam machen, dass man vielleicht nicht einen solchen Weg einschlagen sollte.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

13 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Ausschaffung»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production