Der Integrationsartikel im Gegenvorschlag ist absolut sinnlos, da wir hier von kriminellen Ausländern sprechen, die gar nicht mehr integrierbar sind

Wir sprechen hier über die Ausländer die wegen gröberen Delikten schon im Knast sind und wie mit diesen nachher zu verfahren ist. Diese Leute haben es nicht mehr verdient integriert zu werden und sind es auch gar nicht mehr mit ihrem Verhalten. Daher einen Integrationsartikel in den Gegenentwurf zu bringen ist blanker Unfug.

Wenn die Linken die Integrationsbestimmungen verschärfen wollen, dann sollen sie das sauber trennen von der Frage des Umgangs mit jenen kriminellen Ausländern, die schon was gröberes auf dem Kerbholz haben. Dann z.B mit einer Integrationsinitiative, Gesetzesänderung die dem Volk zur Abstimmung gebracht werden muss.

Wir haben schon genug Integrationsartikel in den Gesetzen, wo aber Integratonsverweiger noch immer nicht entsprechend sanktioniert werden, obwohl diese Möglichkeit vorhanden wäre. Weitere Ergänzungen bringen so nichts, wenn nicht einmal die bestehenden eingehalten werden ( man denke nur an jene Ausländer die nach 10 Jahren noch immer nicht Deutsch lernen wollen/können und immer noch hier leben).

12 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Ausschaffung»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production