Das Christentum ist genauso gefährlich wie der Islam - nur die moderne humanistische Auslegung macht es "erträglich"

Morddrohungen von Christen gegen friedliche Atheisten welches auf ihr gutes Recht pochen welches bereits mehrmals vom Bundesgericht und vom EGMR bestätigt wurde.

Die Gemeinde Triengen und die Schulgemeinde tritt bewusst Rechte Dritter mit Füssen. Unser Rechtssystem baut in grossem Masse auf die Mitarbeit der Staatsorgane - ihre Neutralität ist daher essentiell!

Religion setzt offensichtlich bei vielen ihren Gesunden Menschenverstand ausser Kraft. Es ist auch logisch das dem so ist, sonst könnte man nicht den Schwachsinn glauben der in der Bibel steht.

Es wird Zeit aus dem Mittelalter herauszutreten - das Christentum ist nicht unsere Leitkultur, es hat den Fortschritt behindert und es hat den Humanismus bekämpft. Die Bibel ist ein hässliches Buch welches einen furchtbaren, erbarmungslosen, gewalttätigen Gott zeigt - wer etwas anderes behauptet hat das Buch nie gelesen.

Dass das Christentum heute noch positiv besetzt ist und Dinge wie Nächstenliebe als wichtigste Botschaft gesehen wird ist kein Spiegel des Christentums, sondern ein Spiegel des Humanismus welches das Christentum weich gewaschen hat.

Das es immer noch Christen gibt welche lieber mit den Schwertern kämpfen würden zeigen die Morddrohungen.

Es wird Zeit das Christentum in der Gesamtheit dahin zu weisen wo es hingehört - in die Kirchen. Es ist ein Skandal!

Die Kirchen stehen wie üblich daneben und machen nichts - genau wie immer. Die Religionen sind Machtbesessen und Egoistisch - immer und immer wieder zeigt sich das - und die Gläubigen laufen ihnen immer noch in scharen hinterher.

Setzt ein Zeichen und sagt "NEIN" zum Aberglauben des Christentums!

108 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Schule»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production