Parkhaus ja – aber nicht um jeden Preis!

Im Schlossberg ein Parkhaus bauen, das finde ich eigentlich eine nette Idee. Nette Ideen sind aber nur hilfreich und gut, wenn sie nach eingehender Prüfung immer noch Bestand halten. Ideen gibt es viele, durchsetzen tun sich wenige.
Jetzt geht es darum, folgende Dinge sauber aufzubereiten. Eine Fehlerquote wie beim KKT darf es nicht wieder geben.

  • Kosten-Nutzen-Rechnung
  • geologische Informationen (Machbarkeit)
  • Parkplatz-Bedarfsanalysen
  • Nachher-Szenario (Autos aus der Innenstadt)

Ja zu neuen Parkplätzen sage ich dann, wenn die die Nachhaltigkeit (wenn man da überhaupt von Nachhaltigkeit reden darf) gegeben ist. Die Stadt muss mit dem Entstehen eines Parkhauses grossmehrheitlich von Autos "befreit" werden.

Vor der grossen Euphorie und der wahlkampfstrategischen Nutzung des Parkhauses im Schlossberg (wer hats erfunden :-)) bitte also zuerst mal "saubere Vorarbeit!!!"

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Strassenverkehr»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production