fragwürdiges Mittel

In Thun sollen die Steuern gesenkt werden. Man will damit gutbetuchte und potente Unternehmen anziehen. Damit soll unsere Stadtkasse saniert werden.
Steuersenken ist im Moment in. Doch was ist, wenn zu wenige gutbetuchte Private und Unternehmen zu uns kommen? Dann wird gespart und abgebaut, auch beim Service Public. Bei den anderen Steueroasen ist es oft so, dass interkontinentale Flughäfen oder Grossstädte wie Zürich in der Nähe sind. Thun hat freilich eine schöne Landschaft zu bieten. Doch bis nach Zürich sind es über 100 Kilometer.
Ebenfalls haben wir in Thun Unternehmen, welche auch hier investieren wollen (zum Beispiel Mayer Burger).

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Steuern»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production