Familien, die ihre Kinder nicht einfach abschieben, dürfen nicht benachteiligt werden!

Sachverhalt:

Der Familie A, welche Ihr Kind fremd betreuen lässt, wird ein Steuerabzug gewährt.
Der Familie B, welche Ihr Kind zu Hause bei sich betreut und aufzieht, wird kein Steuerabzug gewährt.

Die Kinder bei sich aufzuziehen muss zwingend attraktiver bleiben, als den Nachwuchs einfach abzuschieben und dafür noch einen Steuerabzug zu erhalten. So soll für jede Familie ein gleich hoher Steuerabzug gewährt werden.

13 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Kinderbetreuung»

zurück zum Seitenanfang