6 Mio. von uns Steuerzahlenden, der Verzicht auf Dividende...ein hoher Preis für ein Schlossbergparking! Wieso wird nicht das Stimmvolk gefragt?

Das Parkhaus im Osten der Stadt ist eine Massnahme des Thuner Agglomerationsprogramms, welches zum Ziel hat, die Thuner Innenstadt vom motorisierten Individualverkehr zu entlasten.
Dies kann jedoch nur funktionieren, wenn in der Stadt sämtliche Parkplätze konsequent aufgehoben werden und die Innenstadt fussgängerfreundlich gestaltet wird! Nur so wird der Parkplatzsuchverkehr wirksam reduziert.
Die überwiesene Motion der Vertreter von Grünen, SP, SVP, FDP, CVP und EDU zum Schlossberparkhaus verlangt genau das!
Zudem fordert diese Motion, dass die Realisierung des Parkhauses eigenverantwortlich durch die Parkhaus Thun AG erfolgen soll und die Stadtkasse nicht übermässig belasten darf!

Zwischenzeitlich wissen wir, dass die Stadt nicht nur auf die Dividende der Parkhaus Thun AG verzichten, sondern sich mit rund 6 Mio. (die PArkhaus Thun AG mit 5 Mio.) engagieren müsste. Diese Gelder würde die Stadt den Spezialfinanzierungen Parkpplatzersatzabgabe und Parkinggebühren entnehmen, und somit würden andere Investitionen verdrängt. Welche denn? Mit diesen Geldern werden u.a. die Eagles Security, welche den Verkehr in der Innenstadt lenken, bezahlt.

Meiner Meinung nach entsprechen 6 Mio. und der Verzicht auf Dividendenzahlungen einem grossen finanziellen Engagement und ich möchte gerne wissen, ob die Thunerinnen und Thuner bereit sind, sich damit am Bau von 130'000.- teuren Parkplätzen zu beteiligen?
Wieso wird das Volk nicht befragt?
Andere Massnahmen des Agglomerationsprogramms dürften genauso mithelfen, den Verkehr zu reduzieren, z.B. ist das Parkleistsystem überfällig, so bietet die Stadt über 2'000 Parkierungsmöglichkeiten im Zentrum, welche nicht alle ausgelastet sind. So sehe sich einer mal die Auslastung der Parkhäuser City West und Grabengut oder Casino Parking an....

Und die Belebung der Altstadt in allen Ehren, das wollen wir alle! Doch mit der heutigen Situation verfügen die Geschäfte über Parkplätze unmittelbar vor der Eingangstür und dies scheint ja auch nicht DER Erfolgsgarant zu sein....
Aufwertung des Ratshausplatzes, ein guter Geschäftsmix, und vor allem Anbieter von namhaften Ladenketten würde einen wesentlicheren Beitrag zum wirtschaftlichen Blühen der Hauptgasse leisten, als das Parkhaus im Schlossberg!

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Strassenverkehr»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production