Während die Alternativen im Zuger Kantonsrat jeden dritten Sitz verlieren, legen SVP und Grünliberale zu.

Der Kanton Zug hat gestern gewählt (Stimmbeteiligung: 45,7%).

Bei den Kantonsratswahlen hiessen die Gewinner Grünliberale und SVP. Die Grünliberalen haben in den Gemeinden Zug und Baar je ein Mandat geholt. Die SVP sitzt neu mit 19 Parlamentariern im 80- köpfigen Rat. Bis anhin waren es 17. Gewonnen hat die Partei in Zug (+1) und in Hünenberg (+1).

Wahlverliererin ist die ALG (Alternative.Die Grünen), die vor vier Jahren 5 Sitze hinzugewonnen hatte. Sie verlor 4 Sitze und ist neu noch mit 8 Mandaten vertreten. Ihren Besitzstand wahren konnten die anderen Parteien. Stärkste politische Kraft bleibt die CVP. Sie holte - wie schon vor vier Jahren - 23 Sitze. Die FDP konnte ihre 20 Sitze verteidigen. Die Stimmbeteiligung betrug 45,7 Prozent.

Der Zuger Kantonsrat setzt sich wie folgt zusammen: CVP 23, FDP 20, SVP 19, ALG 8, SP 8 und Grünliberale 2.

Quelle: http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Rechtsrutsch-im-Zuger-Regierungsrat/story/12638377

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Parteien»

zurück zum Seitenanfang