Ich bin gegen die Ausschaffungsinitiative, weil sie zu weit geht. Allerdings befürworte ich den Gegenvorschlag.

Ich denke, wer wirklich ein schweres Delikt begangen hat, der, oder die, hat das Gastrecht in diesem Land verwirkt. Der Gegenvorschlag hat auch einen Katalog, nach welchem verurteilte Ausländer ausgeschaft werden müssen. Ebenfalls wird diese praxis nun national gleich geregelt. Es ist schade, dass ich als SP Mitglied zu einer solchen Einsicht gelangen muss. Dennoch finde ich es wichtig, dass auch bei diesem Problem eine intelligente Lösung gefunden werden muss, die nicht zwingendes Völkerrecht tangiert. Radikallösungen sind nicht immer die besten Lösungen! Komisch finde ich auch, dass gemäss Initiative Leute, die einen Sozialhilfemissbrauch gemacht haben, ausgewisen werden sollen. Ausländer, welche Steuerdelikte begangen haben, können bleiben. Wirtschaftkriminalität ist offenbar gemäss SVP logik nicht so schlimm.

8 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Ausschaffung»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production