Die Zielsetzung der öffentlichen Nutzung darf nicht im Nachhinein auf öffentliche Begehbarkeit reduziert werden. Der Investor kann sein Herz für Thun beweisen.

Die Entwicklung des Schlossberges braucht einen potenten Investor. Der Gemeinderat hat in Auschreibungsunterlagen und Medienmitteilungen immer klar gemacht, dass er eine öffentliche, möglichst touristische Nutzung anstrebt. Der Investor kann nun beweisen, dass er diese Ausschreibungsbedingungen erfüllt und somit den Schlossberg den Thunern zur Verfügung hält. Mit öffentlicher Begehbarkeit ist dieses Anliegen aber nicht erfüllt. Ob das Konzept zudem in sich stimmig ist (Vereinbarkeit der diversen Konzeptteilen untereinander) ist zumindest fraglich.

Kipfer Hans, Grossrat EVP und Kandidat Gemeinderat/Stadtpräsidium Thun

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Wohnen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production