Das E-Voting ist hier. Ein Plädoyer für die Urne!

Erste Pilotversuche im Kanton Zürich fanden bereits statt und sind mittlerweile auf diverse Gemeinden ausgedehnt worden. Der Kanton Zürich hat dafür den Public Service Award der Vereinten Nationen 2007 gewonnen. Ich lebe in Zürich im Kreis 2 und stimme seit geraumer Zeit via Internet ab. Bequem.

Wirklich viele neue WählerInnen hat's, so weit ich weiss, nicht gebracht, sondern eher eine Verschiebung von Brief- auf E-Wähler.

E-Voting ist eine gute Sache, aber trotzdem empfehle ich, nicht jede Wahl via Couvert oder Compi zu erledigen, sondern ab und zu auch an die Urnen zu gehen. Mache ich mindestens einmal im Jahr. Die Stimmabgabe erhält ein anderes Gewicht, es besteht die Möglichkeit andere politisch interessierten Menschen aus dem Quartier oder der Gemeinde kennen zu lernen, die "Urnen-Männer und -Frauen" müssen sich nicht einsam fühlen, man verschläft nicht den ganzen Sonntag und wer Kinder hat, gibt ein gutes staatsbürgerliches Beispiel ab (das Einwerfen der Couverts ist viel eindrucksvoller als ein Mausklick).

4 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Wahlen»

zurück zum Seitenanfang