FETTES NEIN ZUR AVIG REVISION

Die Revision ist von A-Z ungerecht und daher abzulehnen
Wenn es darum geht, eine Grossbank zu retten, hat man so auf die Schnelle gegen 70 Milliarden auf den Tisch legen können.
Hier hat es ein Loch von 600 Millionen und da fehlt plötzlich das Geld?
In meinen Augen ungerecht!
Die mit höheren Einkommen müssen wenig bis nichts einbezahlen. Gerecht? Nein.
Mir geht es hier nicht ums beinahe moderne „Reichen-bashing“ der Linken. Aber so lange sich viele Vertreter dieser Gehaltsklassen gegen anständige Minimallöhne wehren, habe ich kein Problem damit, auch fordernd zu sein.
Ältere Arbeitnehmer leiden darunter. Ist es gerecht, dass Leute die sich Jahrzehnte für das Land eingesetzt haben im Alter abgestraft werden? Sicher nicht.
Junge Arbeitslose werden unfair behandelt. Junge Arbeitslose sind Menschen und keine Packung Milch die man mal schön in der Gegend rumschieben kann.
Weil der Bund sparen will müssen die Kantone mit Mehrausgaben in der Sozialhilfe rechnen. Mir als überzeugter Lokalpatriot und Föderalist will so etwas nicht in den Kopf!
Die ALV sollte in meinen Augen Schulden machen dürfen. Der Arbeitsmarkt ist sehr stark an die Wirtschaftslage gebunden, dies sollte dringend berücksichtigt werden.

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Sozialversicherungen»

zurück zum Seitenanfang