Unsere Freiheit wird immer wieder bedroht. Früher mussten wir diese mit Hellebarden erkämpfen. Heute sind die Bedrohungen für unsere Freiheit hausgemacht.

Die unbändige Regulierungswut schränkt den Handlungsspielraum von Bürgern und Unternehmen massiv ein. Verbote verhindern Investitionen, behindern Kreativität, verunmöglichen Innovationen. Das alles kostet Steuergelder, Arbeitsplätze und viele Nerven! Die FDP zeigt mit der Bürokratie-Stopp-Initiative einen Lösungsweg auf.

Jedes noch so kleine Problem versuchen wir heute mit einem neuen Gesetz anzugehen. Dass wir damit meist nur das Symptom bekämpfen, interessiert die Wenigsten. Effekthascherei, Symbole und Populismus dominieren Politik und Medienwelt: Kinderbetreuungsverordnung, Kindersitzpflicht für 12-jährige, Hundegesetz, Minder-Initiative, Minarett-Initiative…. Die Liste liesse sich endlos verlängern! Diesen Irrglauben, jedes Problem mit Gesetzen wegwischen zu können, müssen wir entschlossen bekämpfen. Es braucht ein unmissverständliches Signal: Es reicht!

Betroffen durch die Regulierungswut sind Unternehmen ebenso wie die Bürgerinnen und Bürger. Mountainbiker werden im Wald gebüsst, weil sie auf ihrem Sportvelo kein Schloss mitführen. Das Dickicht einer mehreren tausend Seiten starken Mehrwertsteuerverordnung ist unüberschaubar geworden. Will eine Familie das Haus ökologisch sanieren, stehen endlose Vorschriften im Weg, die alles verteuern, verzögern und erschweren. So darf es nicht weitergehen!

Unterstützen auch Sie die Bürokratie-Stopp-Initiative:
www.buerokratiestopp.ch

6 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Öffentliche Ausgaben»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production