Die ALV hat 7 Mia. Schulden und muss saniert werden. Ein JA ist sozial ausgewogen: Die Grundleistungen bleiben erhalten. Ein NEIN belastet Arbeitnehmer zu stark

Ein so wichtiges Sozialwerk wie die Arbeitslosenversicherung muss finanziell auf gesunden Beinen stehen. Eine Sanierung darf aber nicht nur auf dem Buckel der Arbeitnehmer - mit massiv erhöhten Lohnabzügen ausgetragen werden.

Die vorgeschlagene Sanierung ist sozial ausgewogen: Beitragserhöhungen und Leistungskürzungen halten sich die Waage. Zudem bleiben die Grundleistungen - 400 Taggelder und 70 Prozent des versicherten Lohns (Familien 80 Prozent) - erhalten.

Mit einem JA führen wir eines unserer wichtigsten Sozialwerke in eine gesichert Zukunft.

21 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Sozialversicherungen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production