Es braucht eine regelmässige Überprüfung sämtlicher kantonaler Stellen. Es gibt zu viele geschützte Werkstätten u. goldene Abstellgleise, die Millionen kosten.

Die Verwaltung ist völlig aufgebläht. Mit jeder neuen Aufgabe werden neue Stellen geschaffen. Verschwinden tun dabei praktisch keine.

Gleichzeitig werden immer mehr Aufträge extern vergeben und von Verwaltungsangestellten "kontrolliert".

Jeder kennt Beispiele von kantonalen Angestellten, die zu wenig zu tun haben, die ineffizient arbeiten und Däumchen drehen. Noch viel stossender ist die grosse Anzahl von ehemaligen Kadern, die man nicht entlassen kann und die irgendwo ihre vergoldete Zeit absitzen.

Da hilft nur eine regelmässige Aufgabenüberprüfung. Wer nicht auf einer A4-Seite darlegen kann, was er macht und wieso es ihn braucht, gehört entlassen - ohne goldenen Fallschirm.

6 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Wahlkampf»

zurück zum Seitenanfang