Mal noch was anderes: Ständiger Ausbau der Verkehrsinfrastruktur fördert die Zersiedelung

Die meisten Argumente haben wir ja soweit diskutiert, und sind uns so gut es geht uneinig... Daher noch so ein Seitengedanken: Dass man den öffentlichen Verkehr ausbaut ist ja schön und gut. Nur fördert man damit die Zersiedelung, da es einen zusätzlichen Anreiz gibt, weiter weg von den Monopolen zu wohnen, wo nach wie vor die meisten Arbeitsplätze gibt. Und die Zersiedelung, dieser Einfamilienhausbrei, der sich nach und nach komplett übers Mitteland ausbreitet, ist ökologisch sehr fragwürdig!

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Öffentlicher Verkehr»

zurück zum Seitenanfang