Es geht nicht um die Gegenüberstellung von Streckenausbau gegen Tunnellösung. Es liegt ganz einfach ein unausgereiftes Projekt vor!

Das Initiativprojekt überzeugt mich u.a. aus diesen Gründen nicht:
Wenn der Kanton schon Geld ausgeben soll, dann wenigstens für zukunftsfähigere Anliegen und sicher nicht für den reinen Ausbau einer Strecke im Bereich der Bundesaufgaben. Z.B. könnte der Kanton einen Kurztunnel unter Effretikon mitfinanzieren und damit gleich zwei grosse Schwächen des Projektes beseitigen: (1) die engsten Kurvenradien und grössten Steigungen kurz vor Effretikon (von Kemptthal her kommend) und (2) die übermässigen Belastungen der Bevölkerung von Effretikon.

Ob eine derartige Optimierung - gegenüber dem Brüttener-Tunnel - zukunftsfähig genug wäre, könnte nur ein detaillierter Variatenvergleich - inklusive glaubwürdiger Kostenabschätzungen - bringen. Davon sind wir heute leider meilenweit entfernt!

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Öffentlicher Verkehr»

zurück zum Seitenanfang