Die Linke streut uns Sand in die Augen. Bei einem Nein wird nicht automatisch deplafoniert sondern unsere Lohnabzüge auf 2.5 Prozent erhöht!

Das neue Lieblingsargument der Gegner der Revision ist die Abzocker-Frage. Sie machen uns glauben, dass bei einem Nein zur Vorlage automatisch Abzüge auf dem gesamten Lohn zu bezahlen sind, also deplafoniert wird. Das ist aber nicht so. Bei einem Nein werden die Beiträge noch stärker, nämlich auf 2.5 Prozent erhöht. Das hat der Bundesrat bereits beschlossen. Klar wird er bei einem Nein dazu beauftragt, eine neue Gesetzesrevision vorzulegen. Wie die aber aussehen wird ist ungewiss und bis die in Kraft ist, vergehen wieder Jahre. Jahre in denen wir viel höhere Lohnabzüge bezahlen müssen. Die Linke bestraft letztlich also uns.Deshalb stimme ich am 26. September JA zur ausgewogenen Vorlage.

3 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Lohn»

zurück zum Seitenanfang