Wollen wir uns einer politischen Organisation unterordnen, von der wir nicht mal wissen, wie der Präsident heisst und wie er an die Macht kam?

Die EU ist weit entfernt von einem demokratischen Gebilde. Ungewählte Bürorkaten übernehmen die Planung und wir haben kaum was zu sagen. Adé Volkswillen. Der Präsident, ein Mitglied der Bilderberg Gruppe, wurde von der selben bestummen.

Um Haaresbreite wäre Tony Blair, Iraqkriegsschnorrer und Lügner, der Präsident der EU geworden. Nun ist es Rompuy.

Rompuy und Blair sind übrigens beides Mitglieder der Bilderberg Gruppe. Diese Gruppe wurde 1954 von Prinz Bernhard von den Niederlanden gegründet. Dieser war NSDAP und SA Mitglied und Mitarbeiter bei IG Farben. Die Idee der EU wurde in der Bilderberg Gruppe schon 1955 entwickelt und wurde von deren Mitgliedern später implementiert. Mitglieder dieser Gruppe haben auch Rompuy aus den eigenen Reihen gewählt.

Die Bilderberg Gruppe trifft sich jährlich einmal hinter verschlossenen Türen. Die Medien berichten nicht darüber, weil sie gleichgeschalten sind. So sind bzw waren Michael Ringier und diverse Chefredaktoren (Spillmann) aus der Schweiz regelmässige Teilnehmer. Diverse Bundesräte aus FDP und SVP waren (blöderweise?) auch dabei. Z.B. Christoph Blocher. Daniel Vasella und Professor Forstenmoser gehen auch gerne da hin.

Wir haben schon genug Korruption und Vetterliwirtschaft bei uns. Wir müssen nicht noch den ganzen Dreck aus dem Ausland finanziell unterhalten. Wenn wir eines gelernt haben in der Geschichte der Schweiz, dann ist es dass man lieber möglichst kleine politische Gebilde hat und eben genau nicht möglichst grosse. Dies hat uns geschützt vor Korruption, Krieg und Missbrauch. Es fördert die Selbstverantwortung. Die EU würde nur noch mehr Apathie bringen.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Europa»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production