JA zu HARMOS!! - Denn niemand kann einem glaubhaft erklären wieso die Schweiz 26 verschiedene Schulsysteme und Lehrpläne haben muss.

Ich hoffe und bin zuversichtlich, dass diese Vorlage auch bei den Lehrkräften auf eine Akzeptanz trift, da Sie natürlich die Hauptlast der Umstellung zu tragen haben. Es ist ein Schritt nach vorne und passt besser zur heutigen Realität. Die heutige Realität fordert von allen Seiten Flexibilität und Mobilität - vor allem bei den Erwachsenen. Die Leidtragenden dieses Wandels sind meist die Kinder - sie müssen sich neuen Wohnort ein neues Umfeld aufbauen - neue Freunde finde - und an der neuen Schule zurechtfinden. HARMOS hilft nun diesen Kinder, wenigstens beim Schulstoff und den Fächern die bestehenden Inkompatibilitäten aus der Welt - bzw. aus der Schweiz zu schaffen. Nicht, dass es darum weinende Kinder gibt!

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Bildung»

zurück zum Seitenanfang