Dieser Windpark sind klar ein Fortschritt in Sachen Energiepolitik. Jedoch wäre eine Förderung von lokalen Projekten natürlich besser...

Sich in einem Alternativenergieprojekt zu engagieren liegt stehe ich sicher voll dahinter. Windräder sind nachhaltig und umweltfreundlich. Aus diesem Gesichtspunkt heraus ist diese Investition garantiert nicht falsch, da es ja schlussendlich auch kein "verlorenes" Geld ist, da bei dieser Investition das ganze sich mit der Zeit wieder auszahlt.

Jedoch stehe ich auch dafür ein das ich finde die Stadt sollte lieber das Geld in alternative Energieprojekte hier in Winterthur bzw. in der Region hier stecken. Jedoch müssten diese Investitionen dann auch wirklich getätigt werden (z.B. in Form von einem weiteren städtischen Solarenergieförderungprogramm/Solarstromanlagen, nachdem das alte bereits ausgelaufen ist oder in neue Windräder).

Ich persönlich bin mir noch nicht ganz sicher für was ich stimmen werde, da wohl aber abzusehen ist das diese Gelder eben genau nicht mehr für sowas aufgewendet werden würden tendiere ich inzwischen zu einem "ja" (bei Smartvote habe ich noch "eher nein" geantwortet). Insbesondere kommt das Referendum auch genau aus der Ratsecke die dann auch Investitionen in lokale Projekte ablehnen würde!

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang