Schluss mit der "Seefeldisierung" einzelner Wohnquartiere! Wohnen in Zürich soll attraktiv und bezahlbar bleiben!

Normalverdienende, Ältere und Familien werden aus bestimmten Quartieren verdrängt, da sie sich das Wohnen nicht mehr leisten könnten. Ganze Wohnhäuser werden leergekündigt, gute Bausubstanz abgerissen, die dann teuren Neubauten, Luxuswohnungen und (meist nur unter der Woche bewohnten) Lofts Platz machen.

Zürich konnte sich lange rühmen für seine Wohnpolitik, da es im Gegensatz zu anderen Grossstädten tatsächlich sozial gut durchmischte Quartiere vorweisen konnte. Die Trends der letzten Jahre zeigen aber immer mehr das Gegenteil...

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Wahlen»

zurück zum Seitenanfang