Ehefrau (Italienerin) erschlägt Ehemann (Schweizer) mit Bügeleisen.

http://www.bernerzeitung.ch/region/Ehemann-mit-Buegeleisen-getoetet/story/25709107

Der Fall datiert vom März 2003. Der Prozess vor dem Amtsgericht Olten-Gösgen dauert voraussichtlich bis heute Donnerstag, 02.09.2010.

Da die Ehefrau Italienerin ist, würde sie nach Annahme der Ausschaffungsinitiative wohl als Gewaltverbrecherin ausgewiesen werden.

Wäre die Ehefrau Schweizerin und der Ehemann Italiener, käme die Ehefrau wohl mit einer bedingten Gefängnisstrafe wegen Notwehr davon.

Wie das Amtsgericht urteilen wird, werden wir in Kürze erfahren.

Bereits jetzt sei die Frage erlaubt: Wo ist da die Gerechtigkeit?

5 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Ausschaffung»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production