Unterschiedliche Tempolimits sind ungünstig

Geschwindigkeitsbeschränkungen sind zu 85% aus Gründen der Verkehrssicherheit entstanden. Dürfen besonders sparsame Autos wesentlich schneller fahren, gibt es zweierlei Recht. Der Richter müsste dann festhalten, dass der 149 km schnelle Toyota Prius bei einem Unfall keine Grobfahrlässigkeit begangen hat. Der gleich schnelle Bentleyfahrer hätte mit Versicherungsabzügen wegen Grobfahrlässigkeit zu rechnen.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Umweltschutz»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production