Die verpflichtende Kirchensteuer für Unternehmen sollte abgeschafft werden und durch eine Solidaritätssteuer ersetzt werden!

Im Moment müssen in manchen Kantonen, mir bekannt in Zürich und Bern, Unternehmen zwingend Kirchensteuern entrichten. Ich halte diesen Zwang für nicht haltbar. Ein Unternehmen sollte selbst entscheiden ob es eine Kirchensteuer entrichten will und wohin diese Steuer gehen soll.
Denn wo die Kirchensteuer hingeht ist dann noch die andere Sache, im Kanton Zürich sind es im Moment die evangelisch-reformierte, römisch-katholische und christkatholische Kirche (Stadt Zürich) sowie die Israelitische Cultusgemeinde und die jüdische Liberale Gemeinde.

Mit einer Solidaritätssteuer könnte man als Idee anteilig die Sozialwerke stützen und gemeinnützige Organisationen unterstützen. Dadurch würde das Geld weiterhin der Gesellschaft zugeführt werden, jedoch ohne dieses an bestimmte religiöse Richtungen zu binden.

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Glaube»

zurück zum Seitenanfang