Nach 20 Jahren Stöckli, braucht es eine Volkswahl!

20 Jahre war Hans Stöckli im Amt. Mit seiner wirtschaftsfreundlichen Haltung und den, dank seinem Impuls, umgesetzten Infrastrukturprojekte, genoss er eine Unterstützung die weit über die Grenzen seiner eigenen Partei reichte.

Diese Ära geht nun zu Ende. Der frei werdende Sitz im Gemeinderat muss wieder besetzt werden. Dieser Vorgang ist für die Stadt Biel wichtig, denn er setzt die Weichen für Biels Zukunft. Es ist nicht zu verstehen warum das Volk dabei nichts zu sagen haben soll. Soll es ein Vertreter einer bürgerlichen Partei werden? Soll es wieder ein Sozialist sein? Alleine das Volk soll entscheiden. Wird sich diese wieder für einen Sozialisten entscheiden, so hat er die unbestreitbare Legitimität die er für die Ausübung seines Amtes braucht.

Die Politiker nabeln sich immer mehr vom Volk ab. Lieber werkeln und mischeln sie unter sich ohne vom Volk gestört zu werden. Das ist für die Zukunft unseres Landes schädlich, denn die Bürger wenden sich von der politischen Sache zunehmend ab. Es liegt in der Hand der Politiker diesen Trend umzukehren indem sie offen, transparent und bar persönlicher Interessen handeln. Nur so können sie das beim Volk verlorene Vertrauen zurückgewinnen.

Das Referendumskommitee leistet einen konkreten Beitrag für mehr Demokratie und weniger Polit-Mischlerei. Unterstützen Sie dieses Vorhaben und unterschreiben Sie auf dem Unterschriftsbogen!

http://freiewahleninbiel.ch/index.htm

23 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.