Wieso sollen ausgerechnet die Städte billigen Wohnraum schaffen, nicht die vielen Schlafgemeinden in der Agglomeration?

Die Städte haben genug Zentrumslasten zu tragen. Ausserdem gibt es in den Städten auch ohne extra Förderung eine gute Durchmischung aller sozialer Schichten.

Wenn man schon billigen Wohnraum fordert, dann am doch wohl eher in den steuergünstigen reichen Gemeinden am Zürichseeufer. Erstens können diese Gemeinden solche Ausgaben viel besser tragen und zweitens fehlt es dort an einer gesunden sozialen Durchmischung und drittens ist es gerade in diesen Gemeinden so, dass bereits Normalreiche grosse Mühe haben, einen bezahlbaren Wohnraum zu finden, selbst wenn sie in der entsprechenden Gemeinde geboren sind.

Soziale Wohnungsbau in Wollerau, Bäch oder Zumikon macht Sinn. In den Städten ist er Unsinn.

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Lohn»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production