JA zur Kirchensteuer für juristische Personen

JA aber zur Kirchensteuer für juristische Personen

Ich vertrete die Ansicht, dass es gut und sinnvoll ist, wenn die Unternehmen eine Kirchensteuer bezahlen.
Die Kirchen geben diese Gelder für soziale Zwecke aus. Gemäss dem Gericht müssen die steuerlichen Einnahmen von juristischen Personen für nicht kirchliche Zwecke ausgegeben werden.
Es kann sich um Spenden an nicht religiöse Stiftungen handeln, um örtliche Schulen, Sommerlager usw.
Viele dieser empfangenden Organisationen sind auf diese Spenden angewiesen.
Aber die Kirchen sollten in meinen Augen offenlegen, wie sie die Gelder ausgeben. Transparenz darf verlangt werden.
Viele fragen sich, wieso die Kirchen. Was ist mit anderen nicht staatlich anerkannten Religionen?
Die christliche Kirche war und ist ein alter, treuer und wichtiger Partner vom Staat seit 1848.
Sie haben gemeinsam den Staat so gestaltet wie er heute ist. Darüber können wir uns nicht beklagen.

Aus diesem Grund ist es für mich gerechtfertigt, wenn juristische Personen Kirchensteuern bezahlen.

29 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.