Die Klimakonferenz in Kopenhagen hat gezeigt, dass viel geredet und wenig getan wird. Mir ist wichtig, dass im Kanton Bern mehr getan, als darüber geredet wird.

Um dies glaubwürdig zu vertreten bringe ich Opfer und verzichte z.B. auf stromfressende "alte" Glühbirnen, nehme den ÖV, kaufe regionale Produkte usw. Wenn dies jeder in seinem Mass machen würde und nicht zuerst von den anderen verlangen würde, wären wir in der Energiepolitik schon einen Schritt weiter. Taten statt Worte sowie eine Verantwortung für die Gesellschaft.

10 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Wahlkampf»

zurück zum Seitenanfang