Warum ich nicht mehr Zug und Bus fahre? Das liegt nebst den schlechten Verbindungen an den Videokameras.

Ich toleriere keine Videokameras in Zügen. Wenn eine in meinem Abteil ist, klebe ich sie zu. Aber der ständige Aufwand mit dem Abkleben scheisst mich langsam an, also überlege ich mir dreimals, ob ich überhaupt noch den öffentlichen Verkehr nehmen will.

An meinen neuen Arbeitsplatz müsste ich bei manchen Verbindungen vià Örlikon kehren; wegen einer Station müsste ich zwei Zonen für Zürich mehr bezahlen. Dabei habe ich durch den Umweg erst noch länger, obschon Zürich gar nicht auf meinem direkten Arbeitsweg liegt.

Das führt dann auch noch dazu, dass ich für pro Weg eine Stunde brauche, statt nur 25min mit dem Auto. Da fahre ich lieber zur Klimakompensation einige Male im Jahr die 1¾h mit dem Velo.

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Schienenverkehr»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production