Ich bin gegen die verlägerten Öffnungszeiten! Lesen Sie, warum ich so denke.

Nun ist es soweit. Die Motion für längere Ladenöffnungszeiten wurde vom Kantonsrat SG angenommen.

Mit dieser Liberalisierung dürfen jene, die wollen, weiterhin einmal pro Woche einen Abendverkauf bis 21:00 Uhr durchführen und am Samstag bleibt es beim Ladenschluss 17:00 Uhr, statt wie vorgesehen 18:00 Uhr.

Die Änderung betrifft die Öffnungszeiten bis 20:00 Uhr für die Wochentage.

Es hat sich nun im nachhinein herausgestellt, dass nicht nur die Gewerkschaften und Kirchenvertreter gegen längere Öffnungszeiten sind, sondern auch viele von uns „Gewerblern“.

Vor der 2. Lesung im Februar wird nun doch noch eine Umfrage unter den einzelnen Gewerbevereinen gestartet. Da ein Grossteil der Gewerbevereinsmitglieder keinen Einzelhandel treibt und sich deshalb nicht für die Öffnungszeiten interessiert, finden wir es wichtig, Ihnen die Nachteile der längeren Landenöffnungszeiten aufzuzeigen. Damit Sie sich bei der „Umfrage Ladenöffnungszeiten“ von der Geschäftsstelle GEWERBE ST. GALLEN gegen die Ausweitung der Bandbreite der Öffnungszeiten aussprechen.

Nachteile und Gefahren:

  1. Gefährdung der Innenstädte und Dorfkerne sowie der ausgewogenen Branchenstruktur: Die ausgedehnten Öffnungszeiten gehen zu Gunsten von grossflächigen Betriebstypen mit niedrigem Beratungsaufwand. (Grossverteiler & Discounter)

  2. Kostenexplosion für Mittelständische-, Klein- und Familienbetriebe: Längere Öffnungszeiten führen für diese Betriebsgattungen mit hohem Beratungsaufwand zu spürbar höheren Kosten, bei von uns erwarteten gleichbleibenden Umsätzen. Arbeitszeiten zu unattraktiven Zeiten müssen zu teuer bezahlt werden oder die Arbeitgeber finden kein genug qualifiziertes Personal. Dies haben Erfahrungen an verschiedenen Orten wie der Bahnhofstrasse in Zürich gezeigt, wo die Fachgeschäfte wieder um spätestens 19:00 Uhr schliessen.

  3. Kaum individueller Spielraum für die Öffnungszeiten für mittelständische Detailhändler, da bei Nichtbeteiligung ein Verlust von Umsatz- und Marktanteilen droht. Zudem müssen sich die Kleinbetriebe in Einkaufszentren an deren Öffnungszeiten halten, die vom Management vorgegeben werden.

  4. Zusätzliche Belastung für Inhabergeführte Betriebe und deren Familienangehörigen sowie des Personals. Eine weitere Ausdehnung der Öffnungszeiten ist familien- und gesellschaftsfeindlich. Die Unternehmer und deren Familien unterliegen einem wettbewerbsdedingten Zwang zur Selbstausbeutung. Für das Personal und die Inhaber wird die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erschwert.

  5. Gefahr des Verlusts von Arbeits- und Ausbildungsplätzen durch eine rascheren Konzentrationsprozess: Im Kleingewerbe ist die Personalintensität fast 9 mal höher als bei Discountern und Selbstbedienungsgeschäften.

  6. Unübersichtliche Öffnungszeiten: Anbieter und Nachfrager brauchen klare Regelungen der Öffnungszeiten, damit sich die Kunden orientieren können. Es muss verhindert werden, dass man von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedliche Öffnungszeiten hat und somit der Einkaufstourismus gefördert wird. Mit den alten Öffnungszeiten war genügen Spielraum gegeben.

Fazit: Die Ausweitung der Öffnungszeiten bringt gesamtwirtschaftlich nichts. Der Konsument hat trotz längeren Öffnungszeiten kein grösseres Budget. Es entstehen keine neuen Arbeitsplätze, weil die schlecht frequentierten Randzeiten mit einem Minimum an Personal besetzt werden, da sich diese Zeiten für die Arbeitgeber nicht rechnen. Kleinst- und Mittelbetriebe können kein zusätzliches Personal einstellen, da sich kein genügender Umsatzanstieg generieren lässt. Somit müssen hauptsächlich die Inhaber mehr unbezahlte Stunden leisten sowie das Personal mit unattraktiven Zeiteneinteilungen leben.

Aus diesen Gründen bringen die längeren Öffnungszeiten gar nichts für den Detailhandel. Im Gegenteil, es führ zur Versteppung der Dorfkerne und zur übermässigen Stärkung der Einkaufszentren auf der „grünen“ Wiese!

Wir bitten Sie zu beachten, dass kaum ein Grossverteiler oder Discounter dem Gewerbe St. Gallen angeschlossen ist. Nur diese werden aber von der Annahme der Motion profitieren!

Wir bitten Sie, all diese Punkte für Ihren Entscheid bei der „Umfrage Ladenöffnungszeiten“ der Geschäftsstelle Gewerbe St. Gallen zu beachten.

Mit freundlichen Grüssen

5 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Konsum»

zurück zum Seitenanfang