Die Kernpunkte der Revision ...

Leider hat derjenige, der die Diskussion startete den Inhalt der Revision nicht zusammengefasst. Um die Diskussion etwas rationaler zu gestalten, hier die Kernpunkte der Revision. Ich habe eine Zusammenfassung gefunden in der WOZ: http://www.woz.ch/artikel/2010/nr33/wirtschaft/19632.html

Massnahmen beim «Ja»:
→ Erhöhung der ALV-Beiträge auf 2,2%, Mehreinnahmen 648Mio.
→ Leistungsabbau um 622Mio.
→ Ein Solidaritätsprozent für Einkommen von 126.000-315.000Fr.
→ Anknüpfung der Taggelder an Beitragsdauer:
... ⇒ Bezugsdauer gleich lang wie Beitragsdauer, maximal 1,5 Jahre
... ⇒ 1 Jahre Taggelder bei 1 Jahr Betragsdauer
... ⇒ 1,5 Jahre Taggelder bei 1,5 Jahr Betragsdauer
... ⇒ 2 Jahre bei 2 Jahre Beitrag (über 55jährige)
... ⇒ Schul-/ Studienabgänger: 4 Monate Taggelder
... ⇒ unter 25jährige maximal 9 Monate Taggelder
→ Tiefer entlohnte Zwischenverdienste werden mit ALV kompensiert:
... ⇒ Kompensation wird bei erneuter Arbeitslosigkeit nicht angerechnet.
... ⇒ Zwischenverdienste verlieren dadurch an Attraktivität.
→ Wartezeit: bis zu 20 Tage, bei Schul-/ Studienabgänger: 6 Monate
→ Kostenverlagerung an Gemeinde und Kantone: 100-240Mio

Massnahmen bei «Nein»:
→ Erhöhung der ALV-Beiträge auf 2,5%
→ Ein Solidaritätsprozent für Einkommen von 126.000-315.000Fr.
→ Taggelder (Stand heute):
... ⇒ 1,5 Jahre Taggelder bei 1 Jahr Betragsdauer
... ⇒ 2 Jahre bei 1 Jahr Beitrag (über 55jährige)
... ⇒ Schul-/ Studienabgänger: 9 Monate Taggelder
... ⇒ unter 25jährige maximal 1,5 Jahre Taggelder
→ Tiefer entlohnte Zwischenverdienste werden mit ALV kompensiert:
... ⇒ Kompensation wird bei erneuter Arbeitslosigkeit angerechnet.
→ Wartezeit: 5 Tage

Habe ich etwas vergessen?

9 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.