Die Initiative will Mörder ermorden, um uns zu lehren, dass man nicht morden soll. Wir leben nicht mehr im Mittelalter, deshalb NEIN zu dieser Initative

Die Todestrafe ist eine mittelalterliche Form der Bestrafung.

Wenn usn die Geschichte eines gelehrt hat, dann ist es die Tatsache, dass die Todesstrafe keinerlei abschreckende Wirkung hat. Die USA und Japan sind die letzten bedeutenden Industrieländer, in denen es diee Todesstrafe gibt, und auch in diesen Ländern ist sie rückläufig.

In den US-Staaten, welche die Todesstrafe abgeschafft hat, ist die Mordrate seit Jahren rückläufig ist, in den Staaten, in denen noch Hingerichtet wird, stagniert sie tendenziell.

Wir leben nunmal nicht mehr im Mittelalter. Wir sind eine zivilisierte Gesellschaft und diese "Auge um Auge"-Mentalität gibts nur noch in den Kulturen, die die Schweizer nicht im Land haben wollen.

Paradox oder nur Heuchlerei?

Der Artikel 10, Abs. 1 der Bundesverfassung sagt ganz klar:

"Jeder Mensch hat das Recht auf Leben. Die Todestrafe ist verboten."

Die Initianten wollen diesen Artikel stürzen. Ich fordere deshalb alle auf, diese Initative nicht zu unterschreiben.

Wollen wir, dass sich unser Land wieder zurückentwickelt? NEIN.

Wollen wir, dass unser Land als primitiv und zurückgeblieben gilt? NEIN

Deshalb NEIN zur Todesstrafe!

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Kriminalität»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production