Blackbox, höhere Strafen und Prävention

Nicht die 5 Km/h-Zuschnellfahrer oder die 5 Minuten-Zuvielparkierer müssen härter angepackt werden, sonder die "Ich rase, weil ich ja eh nur ein bedingte Strafe oder gar keine bekomme Typen", müssen härter angefasst werden.

Die Blackbox hilft aber bei notorischen Rasern, sich seiner "Tat" bewusst zu werden.
Zudem bieten bereits Versicherungen ein gutes Modell an, bei dem durch vorsichtiges und rücksichtsvolles Fahren Versicherungsprämien gespart werden können.

Zudem müssen auch Strafen spürbar und schnell verhängt werden. Wenn man nach ein paar Monaten eine bedingte Strafe bekommt, ist die erzieherische Wirkung bereits verflogen.
Hier ist das Parlament auf dem richtigen Weg, indem es die bedingten Strafen in einigen Fällen abschafft oder auf einige wenige Ausnahmen beschränkt. Schade finde ich allerdings, dass nur der Druck der Öffentlichkeit und die Road-Cross-Initiative dem Parlament auf die Sprünge geholfen haben.

Auch die Prävention soll sich vergessen gehen.
Abschreckende Bilder von Raserunfällen sollen bereits im Verkehrskundeunterricht oder in Wiederholungskursen aufzeigen, welche Auswirkungen ein solches Verhalten haben kann.

Ich für Freiheiten, jedoch nur mit Respekt, Toleranz und Rücksichtnahme auf andere Verkehrsteilnehmer.

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Strassenverkehr»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production