Warum soll das Wahlrecht an ein so willkürliches und zufälliges Kriterium wie die Nationalität geknüpft sein?

Die Nationalität ist wie die Religion, die Haarfarbe oder die Schuhgrösse kein Verdienst und auch kein Bekenntnis. Wir werden als irgendwas geboren, ohne dass einer uns nach unserer Präferenz fragt. Sinnvollerweise muss die demokratische Mitbestimmung an ein lebensnahes Kriterium geknüpft werden, wie etwa an die Anwesenheit in einem Territorium oder an die Tatsache, dass man als Rechtssubjekt einer bestimmten Rechtsordnung unterstellt ist.

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Ausländerstimmrecht»

zurück zum Seitenanfang