Versteckte Geschwindigkeitskontrollen sind staatliche Wegelagerei!

In der Schweiz werden die Geschwindigkeitskontrollen verwendet, um die Kassen der öffentlichen Hand zu füllen. Hinter Büschen lauernde Polizisten und versteckte Radarkästen sind nur dazu da, um von den Bürgern Geld zu kassieren. Verkehrssicherheit wird damit kein bisschen gewonnen.

Die einzigen sinnvollen Geschwindigkeitskontrollen sind gross angekündigte und weitherum angeschriebene. Wie im Ausland sollten wir in der Schweiz dazu übergehen, auf neuralgischen Strecken (z.B. A4 zwischen Winterthur und Schaffhausen) oder vor Schulen, Kindergärten und Spitälern (...) klar markierte Kontrollen durchzuführen. Wenn jeder weiss, dass es hier besonders gefährlich ist, zu schnell zu fahren und dass er oder sie ziemlich sicher auch dafür bestraft wird, ist der Verkehrssicherheit bestimmt mehr geholfen!

12 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Strassenverkehr»

zurück zum Seitenanfang